SEP 29 – OCT 1 2016 @ Musikbrauerei, Greifswalder Str. 23A, Berlin

Do SEP 29
CONLON NANCARROW studies for player piano
KRISTOF LAUWERS study #16
HACKLANDER\HATAM enlistment as enlightenment (UA)
BRYAN JACOBS for 2 computer-controlled flutes
MARCUS SCHMICKLER ATA OTO (UA)
MARTIN BURCKHARDT / lecture: The Virtuoso is dead! Virtuality lives!

Fr SEP 30
PIOTR KUREK 12 pieces for Olbeter’s machines (UA)
RHYS CHATHAM Tzadkiel’s Tale (UA)
GAMUT INC Planet Nine (UA)
OKKYUNG LEE SoomNoRae (UA)
LESLIE DUNTON-DOWNER / lecture: Riffs on Robot

Sa OKT 1
NICOLAS BERNIER frequencies (a)
HILDUR GUÐNADÓTTIR (UA)
JENS MARIA WEBER / reading: Codex Roboticus
GAMUT INC machina
PIERRE BASTIEN quiet motors
SONIC ROBOTS Tripods One

SOUND INSTALLATIONS / SCULPTURES
Michele Pedrazzi: CICADAS
Gerhard Kern: VEXATIONS
Bryan Jacobs: FLUTE MACHINE
Dada Machines: HANDS ON
Jens Maria Weber: SPHINX

Music-machines take over the Musikbrauerei for the world’s first ever robot-music convention! Featuring pioneering music-machine ensemble Logos Foundation, the Roland Olbeter Machines and the modern machines of gamut inc, plus new compositions for machines, sonic installations, etudes, demonstrations, sculptures, midnight lectures, a player-piano concert program and more.

gamut inc präsentierten in Kooperation mit N.K. Projekt an drei Tagen in der Berliner Musikbrauerei 7 Uraufführungen, Konzertbeiträge bestehender Ensembles, Vorträge, eine Lesung und Klanginstallationen. Mit im Programm sind vor allem Vorreiter und herausragende Entwickler von Maschinenmusik und Musikmaschinen. Die Kompositionsaufträge stellen die Musiker vor die Herausforderung für die Musikroboter Stücke zu schreiben. Das Wort Roboter taucht zwar erst 1920 zum ersten Mal in Karel Capek`s Schauspiel „Rossums Universal-Robots“ auf – doch wie sie auch genannt werden, ob Roboter, Golem, Androiden, Transformers oder Automaten, sie beflügeln die menschliche Phantasie seit langem. Inzwischen wundert sich niemand mehr, wenn halbkugelförmige Roboter in den Eingangsbereichen großer Elektronikkaufhäuser herumfahren. Der Roboter von heute ist eine Wunscherfüllungsmaschine, die staubsaugt, Rasen mäht, bald wohl Auto fährt und musiziert. Dabei gibt es sowohl technisch als auch künstlerisch die unterschiedlichsten Ansätze. Von der showorientierten Roboterrockband, über höchst differenzierte Kirchenorgel- und Klavierautomaten, bis zu spezialisierten Geräuschmaschinen ist alles vertreten. Im Rahmen des dreitägigen Festivals WIR SIND DIE ROBOTER erleben wir Musikroboter live auf der Bühne. 10 Maschinen des weltgrößten Roboterorchesters der LOGOS FOUNDATION GENT sind vor Ort. Ebenso Altmeister PIERRE BASTIEN, der bei seiner Performance, während er selbst musikalisch eingreift, zu einem Teil der Apparatur wird, und dessen mechanische Installationen durch ihre Einfachheit begeistern. Das Berliner Ensemble GAMUT INC stellt seine erstaunlichen Musikroboter vor. Und nicht zuletzt die Musikmaschinen von ROLAND OLBETER, ein pneumatischer Organismus, dessen Teile ineinander greifen und nur als Ganzes funktionieren.

concept/production: gamut inc
curation: gamut inc & N.K. Projekt
sound engineer: Olivia Oyama
recordings: Paul Paulun
PR: Guido Möbius/autopilot

Gefördert durch Hauptstadtkulturfonds und Bezirksamt Pankow von Berlin

http://www.z-a-m.eu/wir-sind-die-roboter.html